Fulkum

Nachrichten

"Rundbrief vor der außerordentlichen Mitgliederversammlung an alle Mitglieder des Mühlenvereins sowie Bürgerinnen und Bürger von Holtgast"
Weiterlesen
Anzeiger vom 09.04.2018

Bisherige Vorstände bleiben vorerst im Amt

Förderverein Fulkumer Mühle sucht händeringend nach einem neuen Vorsitzenden

Weiterlesen
Mitgliederversammlung 2018

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Datum: Donnerstag ("Gründonnerstag"), den 29. März 2018

Zeit: 19.30 Uhr

Ort: Vereinsgaststätte Fulkum


Tagesordnung


1. Eröffnung und Begrüßung

2. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und der Beschlußfähigkeit

3. Verlesen und Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung 2017

4. Geschäftsbericht des Vorstandes

5. Bericht der Kassenführerin

6. Bericht der Kassenprüfer

7. Entlastung des Vorstandes

8. Neuwahl des Gesamtvorstandes und eines Kassenprüfers

9. Aussprache, Verschiedenes


Ich bitte um zahlreiche Teilnahme und pünktliches Erscheinen


Harry Persigla, 1. Vorsitzender

 

Weihnachten 2017 und Neuwahlen 2018


 

Liebe Mühlenfreunde, liebe Mitglieder,

 

das Jahr 2017 geht zu Ende.

Der Vorstand des Fördervereins Fulkumer Mühle e.V. muss leider bekennen, dass das auslaufende Jahr nichts Gutes erbracht hat. Viel, sehr viel Ärger mit dem Mühlenbesitzer, wie z.B. abgeschalteter Strom, abgestelltes Wasser, Hausverbote, Anzeigen, anwaltliche Auseinandersetzungen, staatsanwaltliche Ermittlungen, das Entfernen der auf den Betonsockeln ausgestellten Artefakte und der Verkauf dieser historisch, wertvollen Ausstellungsstücke durch den Verpächter an einen Schrotthändler, die Beschädigung unserer Blockhütte uvm. -  ein Jahr zum Heulen.

Im neuen Jahr müssen turnusmäßig Neuwahlen durchgeführt werden. Der erste Vorsitzende, Harry Persigla, wird aus Altersgründen für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung stehen. Auch der 2. Vorsitzende und die Kassenführerin werden voraussichtlich nicht mehr kandidieren. Man wird auf der betreffenden Jahreshauptversammlung darüber zu befinden haben, wie man in den kommenden Jahren den Mühlenverein ausrichtet und wie die zukünftige Vereinsführung aussehen soll. In jedem Fall geht es substanziell um die Zukunft des Fördervereins Fulkumer Mühle e.V.. Der noch amtierende Vorstand bittet heute schon die Mitglieder um zahlreiche Teilnahme an dieser äußerst wichtigen Mitgliederversammlung. Daneben bittet der Vorstand alle Mitglieder, sich in den verbleibenden Wochen bis zu den Vorstandswahlen Gedanken darüber zu machen, ob man in dem neu zu bildenden Vorstand mitarbeiten möchte, um eventuellen Spekulationen entgegenzuwirken, dass sich der Mühlenverein eventuell selbst auflöst und somit auch versucht werden könnte, das Pachtverhältnis aufzulösen. Das wäre die denkbar schlechteste Lösung. Selbstverständlich ist Harry Persigla gerne bereit, einen neuen Vorstand in die Materie einzuarbeiten und ihm, falls gewünscht, mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Interessierte Mitglieder können sich jederzeit bei Harry Persigla melden. 

Der Vorstand des Fördervereins Fulkumer Mühle e.V. wünscht allen Mitgliedern, Mühlenfreunden sowie deren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest und viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr.

 

Weiterlesen
Neue Infos
Fulkum, 31.05.2017 Am 4. April dieses Jahres gab uns unser Anwalt ein Schreiben zur Kenntnis, das er dem Mühlenbesitzer kurz zuvor hat zukommen lassen. Danach erinnert unser Rechtsbeistand den Mühlenbesitzer noch einmal an den Beschluß des einstweiligen Verfügungsverfahrens, wonach er es zu unterlassen hat, ohne vorherige Absprache mit den Pächtern (Mühlenverein und Gemeinde) die Pachtfläche ohne vorherigen Räumungstitel zu betreten. Des Weiteren wurde angeordnet, dass er es zu unterlassen hat Gegenstände, die sich auf der Pachtfläche befinden, zu entfernen oder entfernen zu lassen. Ferner wurde der Mühlenbesitzer noch einmal darauf hingewiesen, dass er es uns zu ermöglichen hat unseren Stromkasten, der sich auf seinem (nicht von uns gepachteten Grundstück) befindet von einem Fachbetrieb entfernen zu lassen oder diesen selbst abzubauen und auf unserer Pachfläche abzustellen. Zu zwei Termine mit einem Mitarbeiter eines Esenser Elektrofachbetriebes zwecks Abbau des Kastens war Herr Lüpkes, trotz vorheriger Ankündigung, nicht erschienen. Dem Elektrofachbetrieb mußte der Mühlenverein natürlich die Anfahrtkosten erstatten. Bis vor wenigen Wochen stand zum größten Teil auf der von uns gepachteten Fläche ein riesiger Baucontainer den der Mühlenbesitzer nach und nach befüllte. Hierzu mußte der Lkw zum einen mehrmals unsere Pachtfläche überfahren und zum anderen hat der Lkw-Fahrer vermutlich das Dach unserer Blockhütte gestreift und erheblich beschädigt. Wir wurden weder vom Absetzen des Containers informiert, noch über das Befahren unserer Pachtfläche und schon gar nicht von der Beschädigung unserer Blockhütte.
30. Juli 2016: Verlust weiterer Artefakte

Obwohl dem Mühlenbesitzer inzwischen anwaltlich mitgeteilt wurde, dass seine "außerordentlich Kündigung" aus mehreren Gründen unwirksam ist und er sich "vertragsrecht" zu verhalten sowie es zu unterlassen hat, "Betretungsverbote" für die Pachtfläche auszusprechen und das Pachtobjekt in keiner Weise zu verändern hat, wurden in den letzten Tagen die beiden historischen Walzenstühle an einen Schrotthändler verkauft. Der Mühlenverein wird in der kommenden Woche eine weitere "Anzeige gegen Unbekannt" wegen Diebstahls und Sachbeschädigung veranlassen.

(Der Vorstand)

 

22. Juli 2016: Flügelwelle an Schrotthändler

Wie dem Vorstand des Mühlenvereins heute mitgeteilt wurde, ist von dem von uns gepachteten Mühlengrundstück eine dort ausgestellte Flügelwelle entwendet worden. Eine Anzeige gegen "Unbekannt" bei der Polizeistation Esens ergab, dass B. Lüpkes die Flügelwelle an einen Schrotthändler verkauft hat. Nach unserer Auffassung ist die fristlose Kündigung des Pachtvertrages unwirksam. Die auf dem Mühlengelände ausgestellten Artefakte wie Walzenstühle und Flügelwelle gehören zum Inventar der von uns gepachteten Mühle und befinden sich auf dem von uns gepachteten Flurstück des Mühlengeländes. Eine nicht abgesprochene Entnahme und Veräußerung dieser Dinge ist nach unserem  Rechtsverständnis unzulässig.

Zur Durchsetzung der Interessen des Fördervereins Fulkumer Mühle e.V. haben wir im Einvernehmen mit dem Bürgermeister der Gemeinde Holtgast die entsprechenden rechtlichen Schritte eingeleitet.

Der Vorstand
 

20. Juli 2016: Fristlose Kündigung

Mit Schreiben vom 30. Juni 2016 kündigte der Mühlenbesitzer Burkhard Lüpkes den am 27.05.2009 (Ergänzung am 28.03.2013) auf 30 Jahre abgeschlossenen Pachtvertrag zwischen ihm, dem Immobilienbesitzer und dem Förderverein Fulkumer Mühle e.V.. fristlos. Als Begründung der fristlosen Kündigung gibt Lüpkes an:
- Nichterfüllung
- Betrug
- Rechtsverletzung

Außerdem verlangt Lüpkes den Rückbau der von uns im letzten Jahr erstellten Blockhütte (Begründung: ohne Genehmigung erbaut), eine notariell beaufsichtigte Schlüsselübergabe am 29.07.2016 sowie folgende Unterlagen:
- Police der Brandkassenversicherung für den Mühlenstumpf
- Baugenehmigung für das Dach auf dem Mühlenstumpf
- Statik für das Dach auf dem Mühlenstumpf
- Sämtliche Kostenbelege für das Mühlendach,
- Sämtliche Kostenbelege für die Fenster im Mühlenstumpf und den Toiletten
- Sämtliche Kostenbelege für die Kläranlage
- Sämtliche Kostenbelege für die Pflasterung
- Sämtliche Kostenbelege für weitere allgemeine Einbauten

Am Schluß seines Schreibens vermerkt Herr Lüpkes: "Eine weitere Zusammenarbeit mit dem Mühlenverein, auch nach dem Wiederaufbau der Mühle, ist ausgeschlossen". Diese Meldung gebe ich vorerst kommentarlos an unsere Mitglieder und Mühlenfreunde weiter.

Der Vorstand

print