Fulkum

Gründung

Protokoll über die Gründungsversammlung der IG Dorfverschönerung

Fulkum am 15.04.1988 in der Gaststätte “Uns Kroog

Beginn: 19.30 Uhr Ende 22.30 Uhr

Mit heutiger Zusammenkunft wurde von dem gewählten Ausschuss der “Interessengemeinschaft Dorfverschönerung Fulkum folgender Vorstand gebildet:

1. Vorsitzender Karl-Remmer Westerman
2. Vorsitzender Hans Hieronimus
Kassenwart Arno Poppen
Schriftführer Rolf Schuirmann
Festausschuss Martin Eilts
Reiner Röttgers

Die Kasse wird mit der Spende vom Osterfeuer eröffnet. Arno Poppen wird bei der Sparkasse Esens ein Konto eröffnen. Desweiteren ist für Sonntag, dem 17.04.88 eine Nistkasten-Aktion geplant. 50 Nistkästen wurden in Eigeninitiative hergestellt und sollen nun in Fulkum aufgehängt werden. Hierzu soll die Lokalzeitung eingeladen werden.

Hans Hieronimus legte vom geplanten Wartehäuschen und den Willkommenssteinen eine Skizze vor. welche bei Bürgermeister H. Eilts eingereicht werden soll. Dem Entwurf der geplanten Willkommenssteine und des Wartehäuschens wurde von allen Anwesenden Mitgliedern zugestimmt.

Es folgte noch eine kurze Besprechung über den Besuch von Ministerin Birgit Breuel am 10. Juni 1988 zur offiziellen Einweihung der neuen Kreisstraße und des neuen Radfahrweges. Auf Vorschlag vom Gemeinde Ratsmitglied Gerd Freese soll die IG die Bewirtung und Berlinern der geladenen Gäste vornehmen. Es soll ein kleines Festzelt aufgebaut werden. Außerdem sollen ein Grill- und Getränkestand von der IG betrieben werden. Die gesamten Kosten für die Einweihungsfeier trägt der Landkreis Wittmund. Die Anwesenden stimmten dem Vorschlag einstimmig zu. Die Einzelheiten der geplanten Einweihungsfeier sollen in der nächsten Versammlung besprochen werden.



 

print